haarpflege im sommer

Haarpflege im Sommer

Die richtige Pflege für euer Haar

Sommersprossen, ein sonnengeküsster Teint, strahlende Haut und ein Lächeln im Gesicht. Der Sommer ist für uns wohl die schönste Zeit des Jahres! Wir genießen die Stunden im Freien, bewundern die blühende Natur und lassen uns von der wohligen Wärme der Sonne mit Glückshormonen versorgen. So schön der Sommer und vor allem die Sonne auch ist, so bedeutet mehr Sonne gleichzeitig auch mehr Risiken für unsere Gesundheit. Wie schädlich die Sonneneinstrahlung für unsere Haut sein kann wissen wir alle und wir schützen uns deshalb ausgiebig mit Sonnencreme. Doch dabei vergessen wir häufig, dass auch unser Haar durch die UV-Strahlung in Mitleidenschaft gezogen wird und nach einem Tag in der prallen Sonne ganz schön geschädigt sein kann. Plötzlich wird aus unseren seidigen Locken eine strohige, trockene und vor allem kaputte Mähne. Wie ihr euer Haar davor schützen könnt und es auch in dieser Jahreszeit gesund und glänzend haltet, erfahrt ihr in diesem Artikel. Also unbedingt dran bleiben und alles rund um die richtige Haarpflege erfahren! 

Warum wird unser Haar im Sommer denn eigentlich so beansprucht? 

Wie ihr vielleicht wisst, besteht der Organismus eines erwachsenen Menschens ungefähr zu 70 Prozent aus Wasser. Auch mit unseren Haaren verhält es sich nicht anders: Jedes unserer Haare besteht zu 10-15 Prozent aus Wasser. Durch die starke Hitze und Sonneneinstrahlung wird dem Haar Feuchtigkeit entzogen, was dazu führt, dass es spröde und brüchig wird. Hinzu kommen andere ungewollte sommerliche Begleiter wie Chlor, Salzwasser und der ständige Wechsel zwischen Nässe und Hitze, die allesamt dafür sorgen, dass unsere Haarstruktur geschädigt wird. Um dies zu verhindern muss das Feuchtigkeitsdepot innerhalb des Körpers und vor allem innerhalb der Haare aufrecht erhalten werden. Dies gelingt durch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und durch die richtige Pflege. 

Für glänzende Haare in den Sommermonaten gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht! Wer sein Haar also früh genug auf die möglichen Strapazen des Sommers vorbereitet, muss sich keine Sorgen machen. Wie könnt ihr nun eure Haarpracht auf die heißen Temperaturen vorbereiten? Stattet dem Friseur oder der Friseurin eures Vertrauens einen Besuch ab. Trockene oder bereits kaputte Spitzen sollten dabei abgeschnitten werden, damit diese nicht weiter durch Sonne und Co. geschädigt werden können. Desweiteren könnt ihr euer Haar auch von innen stärken. Eine ausgewogene Ernährung mit viel Zink, Eisen, Biotin und Eiweiß gibt eurem Haar die Nährstoffe, die es braucht um gesund zu wachsen und auszusehen. 

Die richtige Haarpflege ist das A und O

Nun da ihr euer Haar optimal vorbereitet habt, geht es darum es auch gesund und glänzend zu erhalten. Wie macht ihr das? Natürlich mit der richtigen Haarpflege, die perfekt auf euch abgestimmt ist! Wie diese Haarpflege aussehen kann und soll und worauf ihr achten müsst, verrät euch unsere Geschäftspartnerin Laura Kowohl. Sie als Masterstylistin ist wohl die absolute Expertin wenn es um das Thema Haare geht. Heute teilt sie mit euch eure besten Tipps und Tricks für schönes und gepflegtes Haar im Sommer.

Unsere Geschäftspartnerin und Friseurin Laura Kowohl

Worauf sollte man bei der Haarpflege im Sommer besonders Acht geben? 

Wichtig ist es die Haare noch ein wenig mehr als in den anderen Jahreszeiten zu verwöhnen. Wie schon erwähnt wird durch die intesive Sonneneinstrahlung und die hohen Temperaturen, die im Sommer herrschen, unserem Haar Feuchtigkeit entzogen. Wer sich außerdem zu lange ohne Schutz in der Sonne aufhält, zerstört so die Struktur seiner Haare. Die UV-Strahlung beschädigt nämlich die Lipidschicht der Haare und genau diese schützt vor dem Austrocknen. Außerdem kann es zu Sonnenbränden auf der Kopfhaut kommen, was wiederum zu Reizungen und zur Schuppen-Bildung führen kann und außerdem sehr schmerzhaft ist. Deshalb ist es so wichtig sich nach einem ausgiebigen Tag in der Sommersonne ausreichend um sein Haar zu kümmern.

Anstatt eine Haarmaske beispielsweise nur einmal in der Woche zu verwenden, sollte diese im Sommer zweimal in der Woche aufgetragen werden. Wichtig ist es außerdem Produkte zu verwenden, die idealerweise Keratin, Panthenol oder Aloe Vera enthalten. Diese eignen sich am besten um das Haar von innen heraus zu stärken. Damit das Haar gar nicht erst so beansprucht wird, darf der optimale Schutz auf keinen Fall vergessen werden. Auf diesen gehe ich aber später noch genauer ein! Zusätzlich sollte man darauf achten die Haare nach dem Schwimmen nicht im nassen Zustand einfach in einen Dutt zu knoten und sie mit einem festen Haargummi zuzubinden. Unsere Haare sind im nassen Zustand noch viel empfindlicher und können dadurch sehr strapaziert werden. 

Welche Produkte verwendest du im Sommer am liebsten? 

Eine Haarmaske steht ganz oben auf meiner Liste. Haarmasken bauen das Haar von der Tiefe aus auf und liefern wichtige Nährstoffe, die gerade im Sommer, wie ihr nun wisst, dringend gebraucht werden. Ich verwende sehr gerne die ReNu Hair Mask unserer Partnerfirma, da sie mein Haar seidig macht und es zum Glänzen bringt, wie es sonst keine andere schafft.

Die ReNu Hair Mask von unserer Partnerfirma – ein absolutes Must-have für den Sommer

Wie sieht die perfekte Haarpflege-Routine für den Sommer für dich aus?   

Ein Tiefenreinigungsshampoo sollte gerade im Urlaub nicht fehlen, damit man das ganze Meersalz und Chlor gründlich aus den Haaren entfernen kann. Meersalz und Chlor fühlen sich nämlich nicht nur unangenehm auf dem Haar an, sie können es sogar schädigen. Chlor ist bekanntlich ein Bleichmittel und kann die Pigmente verändern, die unserem Haar die Farbe verleihen. Besonders bei gefärbtem Haar besteht hier bitte Vorsicht. Das Salz beschleunigt den Wasserverlust innerhalb der Haarstruktur und trocknet somit die Haare aus.

Deshalb ist es wichtig seine Haare nach jedem Bad im Meer zu waschen, damit das Salz des Wassers nicht auf unserer Haaroberfläche haften bleiben kann. Durch die UV-Strahlung wirkt das Salz, das sich in Kristallform an unseren Haaren festhält, nämlich wie eine Lupe, die die Sonneneinstrahlung verstärkt. Ihr kennt sicher alle das Phänomen mit der Lupe:  Wenn man Sonnenlicht durch eine Lupe in einem Punnkt bündelt, kann man sogar Papier zum Brennen bringen. Nun müsst ihr euch vorstellen, dass dies auch in abgeschwächter Form mit euren Haaren passiert und das wollen wir auf keinen Fall. Die Haarwäsche mit einem Tiefenreinigungsshampoo müsst ihr nicht nach jedem Bad vornehmen, es genügt wenn ihr euer Haar mit euren alltäglichen Produkten wascht und das Tiefenreinigungsshampoo unngefähr einmal im Monat anwendet.

Grundsätzlich sollte eure Haarpflege aus einem passenden Shampoo, Conditioner und einer Haarmaske bestehen. Der Conditioner kann und sollte bei jeder Haarwäsche auf den Längen und Spitzen angewendet werden. Wichtig ist dabei die Haare handtuchtrocken zu machen damit unser Haar das Produkt gut aufnehmen kann. Eine Haarmaske ist essentiell um das Haar von innen heraus zu stärken, auch sie sollte bei handtuchtrockenen Haar aufgetragen werden. Zu guter Letzt darf wie gesagt ein Hitzeschutz nicht fehlen, um die Haare vor starker Sonneneinstrahlung zu schützen.

Was sind deine Go-To Tipps für strahlendes Haar? 

Die richtigen Produkte, die perfekt auf euch abgestimmt sind und die passende Anwendung dazu – das ist der beste Tipp, den ich euch mit auf den Weg geben kann. Viele Menschen wissen zum Beispiel gar nicht, dass ein Haarshampoo nur auf den Ansatz, sprich auf die Kopfhaut gehört. Wird es auch in den Längen und Spitzen aufgetragen, öffnet das Shampoo dort nur unnötig die Schuppenschicht und kann dabei die Haare sogar strapazieren, anstatt sie zu pflegen. Falls ihr euch also nicht sicher seid welche Produkte für euch passend sind und wie ihr diese anwenden sollt, wendet euch an einen Profi. 

Gibt es dieses Jahr einen bestimmten Trend was das Haarstyling im Sommer angeht? 

Der „Beach-Hair-Look“ ist dieses Jahr total angesagt! Er zeichnet sich durch seine luftigen, lockeren Wellen aus, die den totalen Urlaubsflaire verkörpern. Im Urlaub am Meer kommen diese „Beach Waves“ meist auf ganz natürlichem Wege zustande, aber auch Zuhause muss man nicht auf diesen Look verzichten. Er ist nämlich ganz einfach nachzumachen: Die Beach Waves können entweder durch ein Salzwasserspray oder durch Lockenstab und Glätteisen gezaubert werden. Auf YouTube gibt es bereits etliche Videotutorials, die euch Schritt für Schritt erklären wie ihr auch so aussehen könnt, als wärt ihr gerade von eurem Surfbrett gestiegen. Bei den Haarfarben sind es weiterhin natürliche Töne und auch am Balayage Look haben wir uns lange noch nicht satt gesehen. Ihr solltet aber unbedingt vermeiden euch eure Haare direkt vor einem Urlaub zu färben, da Chlor und Salzwasser die Haare ausbleichen und die Farbpigmente verändern können.

Natürliche Nude-Töne sind auch heuer wieder total angesagt.

Welche Frisuren trägst du im Sommer am liebsten?

Ich bin tatsächlich immer ein Freund von offenem Haar aber wenn es zu heiß ist dann liebe ich einen Dutt, dazu kombiniere ich auch gerne einen süßen Haarreif oder auch ein tolles Tuch. 

Was sind deine persönlichen Do’s und Dont’s für die Haarpflege im Sommer? 

Fangen wir mit den Dont’s an: Haaröl sollte beim Sonnenbaden unbedingt weggelassen werden. Wie ihr bestimmt wisst, kann Öl unter dem Einfluss der Sonne sehr stark erhitzen, was zu massiven Haarschäden führen kann. Also bitte Mädels, nicht verwenden! Ein absolutes Do ist dafür ein Hitzeschutz. Dieser schützt nämlich nicht nur vor der heißen Luft des Föhn oder der Hitze eines Glätteeisens. Er schützt auch super vor der Hitze und Einstrahlung der Sonne. Warum dies so wichtig ist, wisst ihr ja nun schon. Deshalb empfehle ich auch im Sommer nicht ohne ihn aus dem Haus zu gehen. Wer keinen Hitzeschutz in sein Haar geben möchte, kann sich aber auch gerne mit einem schicken Sonnenhut oder einem Tuch um den Kopf aushelfen. Nichtsdestotrotz hilft ein eigens dafür entwickeltes Produkt natürlich am besten. 

Mit diesen Tipps seid ihr optimal auf den Sommer vorbereitet und könnt die Stunden in der Sonne sorgenfrei genießen.

Für weitere Infos zu den Produkten stehen euch unsere Geschäftspartnerinnen und wir hier jederzeit zur Verfügung.

Schreiben Sie einen Kommentar