Kosmetikerin Nadin Voigt

Sabine Krämer und Nadin Voigt im Interview

„Picbe hauchte meinem Studio förmlich neues Leben ein!“

Storytelling – Ach, wir lieben es! 

Wir haben die beiden Kosmetikerinnen Sabine Krämer und Nadin Voigt zum Interview getroffen. Sie haben uns ihre ganz persönliche Erfolgsgeschichte erzählt und uns verraten wie sie mit picbe ihren Kunden einen tollen Mehrwert bieten.

picbe: Hallo meine Lieben. Vielen Dank, dass ihr euch heute für dieses Interview Zeit genommen habt und eure Story mit uns teilt. Bitte stellt euch kurz mal vor und erzählt ein bisschen etwas von euch. 

Nadin: Dankeschön für die Einladung, das freut mich so sehr. Ja, wer bin ich? Mein Name ist Nadin Voigt, ich bin 39 Jahre alt, Mutter einer fünfjährigen Tochter und bereits seit 16 Jahren selbstständige Kosmetikerin. 

Sabine: Danke, dass auch ich meine Geschichte mit Euch teilen darf. Ich bin Sabine, 32 Jahre alt und komme aus dder Nähe von Köln. Meine Leidenschaft für Kosmetik, Make-Up & Co. entstand erst im Laufe meiner Arbeit als Marketing Managerin im Büro.

Kosmetikerin Sabine Krämer
Sabine Krämer

Darum haben die beiden mit picbe gestartet

picbe: Ihr seid ja beide Besitzerinnen eines eigenen Kosmetikstudios. Was hat euch denn dazu gebracht mit picbe zu starten?

Nadin: Ich wusste schon immer das Kosmetik meine absolute Leidenschaft ist und ich liebte es einfach anderen Menschen zu helfen. Mein Studio lief wie am Schnürchen und ich fühlte mich richtig angekommen. Aber leider brachte das auch einige Nachteile mit sich. Ich sah meine Familie und Freunde kaum noch und als dann Familienplanung auch noch ein Thema wurde, war mir schnell klar, dass es so nicht weitergehen kann. Wie es das Schicksal so will, bin ich durch Zufall auf Instagram auf die Powerlips und den Lumi gestoßen. Und ja, so ergab das eine das andere. Meine Kunden rissen mir die Produkte förmlich aus den Händen. Ich sammelte immer mehr Produkterfahrung und entschloss mich schließlich mit der Academy zu starten. Und was soll ich sagen? Es war die beste Entscheidung meines Lebens!

Sabine: Bei mir war es tatsächlich etwas anders! Wie eben schon gesagt, entdeckte ich den Wunsch mich selbständig zu machen erst etwas später. Ich wollte einfach mehr vom Leben und nicht jeden Tag 9-to-5 bis zum Ende meiner Tage im Büro sitzen. Deshalb entschied ich Hals über Kopf einige Ausbildungen im Beauty Bereich zu machen und so mein eigenes kleines Beauty Business in Teilzeit zu starten. Und der Erfolg kam schnell! Zusätzlich zu meinem Job im Marketing war das natürlich sehr zeitintensiv und so ging es mir gleich wie Nadin. Freizeit mit Familie und Freunden wurde ein Fremdwort für mich und trotz dieses immensen Einsatzes war es doch leider nie genug! Ich fühlte mich wie angekettet an meinen Bürojob und traute mich nicht den Schritt in die vollständige Selbständigkeit zu gehen. Buchstäblich über Nacht wurde dann aber doch alles anders! Das Schicksal stieß mich auf Picbe und ich hauchte meinem Kosmetikstudio mit dem Konzept förmlich neues Leben ein.

Kosmetikerin Nadin Voigt
Nadin Voigt

Der absolute Mehrwert für ihre Kunden

picbe: Stichwort Studio, was hat sich seither in eurem Salon und für eure Kunden verändert? 

Nadin: Einfach alles. Ich konnte meine Kunden aufgrund von Social Media viel besser erreichen und meine Kunden waren so begeistert von den Produkten. Das war wirklich der Wahnsinn!

Sabine: Ich entwickelte Treatments, welche für meine Kundinnen den gewissen Unterschied machten, wodurch die Zahl an Weiterempfehlungen und Neukundinnen stetig anstieg und auch meine Verkäufe erhielten einen regelrechten Aufschwung.

Auch persönliche Veränderungen blieben nicht auf der Strecke

picbe: Wow, wirklich der Wahnsinn! Jetzt wollen wir natürlich auch noch wissen was sich bei euch Beiden persönlich in Bezug auf Privatleben und Mindset verändert hat. 

Nadin: Jetzt ist es 14 Monate her, dass ich diesen Schritt gewagt habe und ich bin einfach so glücklich und dankbar, dass diese Zufälle auch manchmal im Leben geschehen. Ich bekomme heute noch Gänsehaut, wenn ich darüber spreche. Ich habe meine Arbeitszeit reduziert, weil mein Ziel war es ja eine gute Work-Life Balance hinzubekommen. Jetzt habe ich endlich wieder Zeit für meine Familie und das ist einfach so schön. Und dazu kommt noch mein Team, ich fühle mich so wohl mich gemeinsam mit ihnen täglich weiterzuentwickeln. Das ist jetzt meine Zeit! 

Sabine: Da weiß ich ehrlich gesagt gar nicht wo ich anfangen soll! Denn schon nur sechs Monaten mit picbe konnte meinen Job als Marketing Managerin kündigen und mich endlich vollständig auf meinen Traum der Selbständigkeit fokussieren. In kürzester Zeit lernte ich auch mich nicht mehr selbst zu limitieren, endlich groß zu denken und mein Leben wahrhaftig zu ändern. Heute bin ich selbstbewusster, positiver und mutiger denn je! Ich bin gerade in der aktuellen Corona-Krise unendlich dankbar, dass ich den Schritt vor 1,5 Jahren gewagt und mich unabhängig von meinen Dienstleistungen gemacht habe. Ich lebe meinen Traum als selbständige Studiobesitzerin und fühle mich einfach angekommen! Doch das Schönste ist, dass sich nicht nur mein Leben um 180 Grad gedreht hat, sondern auch das meiner Geschäftspartner. Ich liebe es, auch sie wachsen zu sehen, den Weg gemeinsam mit ihnen zu gehen und all meine Erfahrungen mit ihnen teilen zu dürfen.

picbe: Das ist so schön zu hören und berüht uns einfach. Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg und danke für dieses tolle Gespräch. 

Falls ihr noch Fragen an die Beiden habt, hinterlässt sie doch in den folgenden Kommentarfeld. 

Schreiben Sie einen Kommentar